UNTERHALTUNG anbieten

Unsere Top 5 Buchtipps für den Herbst 2017

Tags:    

Leseratten aufgepasst! Das sind unsere Lesestoff Highlights: Fesselnd, informativ und zum Lachen

Das Wochenende steht vor der Tür und ihr seid noch auf der Suche nach neuem Lesestoff? Hier kommen unsere TOP 5 Buchtipps für die bevorstehende, kalte Jahreszeit.

Buchtipp Nr. 1: Sebastian Fitzek: „Passagier 23“
„Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Doch nie kam jemand zurück. Bis jetzt …“
„Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es passierte während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der Sultan verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm …“
Schauriges Vergnügen auf hoher See mit Sebastian Fitzek.

Buchtipp Nr. 2: Rolf Dobelli: „Die Kunst des klaren Denkens“
„Unser Gehirn ist für ein Leben als Jäger und Sammler optimiert. Heute leben wir in einer radikal anderen Welt. Das führt zu systematischen Denkfehlern – die verheerend sein können für Ihr Geld, Ihre Karriere, Ihr Glück.
Wer weiß, wie leicht man sich irren kann, ist besser gewappnet: Rolf Dobelli nimmt die tückischsten „Denkfallen“ unter die Lupe, in die wir immer wieder tappen.“ – und das mit vollem Erfolg, interessanten Beispielen und einfachen Lösungen zum Nachmachen.

Buchtipp Nr. 3: „Schweigend steht der Wald“ von Wolfram Fleischhauer
Schaurig geht es in unseren Buchtipps weiter: „Als Praktikantin im Forstamt kehrt die Studentin Anja Grimm nach 20 Jahren wieder in genau den Wald zurück, in welchem damals ihr Vater während eines Ferienaufenthaltes spurlos verschwand. Dort soll sie den Wald kartographieren. Natürlich hat sie das Forstamt nicht ganz zufällig gewählt, denn sie hofft immer noch, aufklären zu können, was damals mit ihrem Vater geschah.“ Eine seltsam mitreißende Geschichte, die durchweg spannend bleibt.

Buchtipp Nr. 4: Stefan Bonner, Anne Weiss: „Wir Kassettenkinder – eine Liebeserklärung an die Achtziger“: Mit diesem Buch geht es durch eine Zeitreise zurück in die Achtziger, als neonfarbene Stirnbänder hipp und angesagt waren, man gespannt vor dem Kassettenrekorder die persönliche Playlist aufgenommen hat und ein gelungener Samstagabend mit einer Saalwette abgeschlossen wurde. Die legendären achtziger Jahre werden auf geniale Weise erzählerisch zurückgeholt – Lachattacken garantiert!

Buchtipp Nr. 5: Valérie Perrin’s „Die Dame mit dem blauen Koffer“
„Als Altenpflegerin hört sich Justine die Geschichten ihrer Patienten an, die besser als jedes Buch sind. Dabei stößt sie auf eine Liebesgeschichte, die ganz außergewöhnlich ist.“ Für alle, die tragische Liebesgeschichten mögen! Eine tolle Mischung aus Tragik, Komik und einzigartigen Figuren gemixt mit warmherziger Romantik.

Habt Ihr auch euer ganz persönliches Lieblingsbuch, das ihr uns gern als Tipp oder Geschenkidee weiterempfehlen wollt? Schreibt uns gerne in die Kommentare.
Wir freuen uns auf eure Empfehlungen!

Ausleihen könnt ihr euch unseren liebsten Lesestoff übrigens in der Waiblinger Stadtbücherei in der Kurze Straße 24, am Marktdreieck, im Zentrum der Altstadt.


Stadtbücherei Waiblingen
Kurze Straße 24
71332 Waiblingen
Telefon 07151 5001-1777, -1778

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 10.00 – 18.30 Uhr
Samstag 9.00 – 14.00 Uhr

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.