UNTERHALTUNG anbieten

Walpurgisnacht in Waiblingen

Tags:    

Die Remshexen in Aktion

Wenn in Waiblingen mitten im Frühling die Guggenmusik erklingt und Brauchstumstänzer verschiedener Zünfte auf dem Marktplatz ihre Rädchen schlagen, dann kann das nur eines bedeuten: Die Remshexen der 1. Waiblinger Faschingsgesellschaft feiern ihre Walpurgisnacht.

Hexen feiern die Walpurgisnacht

 

Am 30. April 2018 war es wieder soweit! Die traditionellen Remshexen vollzogen ihren Feuerbrauch bei der 16. Walpurgisnacht auf dem Marktplatz und auf der Brühlwiese in Waiblingen. Um Punkt 18 Uhr startete das bunte Programm. „Männertürme“ wurden gebaut, die Tanzgruppen gaben ihr Bestes und auch die ganz Kleinen aus dem Verein haben zum Programm beigetragen. Umrahmt wurde die Traditionsfeier mit Leckereien vom Grill und erfrischenden Getränken.

Der traditionelle Feuerbrauch auf der Waiblinger Brühlwiese

 

Der Fackellauf vom Marktplatz rüber zur Brühlwiese beim Bürgerzentrum ist der große Abschluss der Veranstaltung. Dort wird das riesige Hexenfeuer entfacht, die historische Besentaufe zelebriert und danach kann jeder der möchte zusammen mit den Hexen um’s Feuer tanzen.
Feuerartisten zauberten außerdem im Anschluss eine großartige Feuershow.
Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ein besonderer „Festtag“, der jedes Jahr am 30. April stattfindet. Also schon mal vormerken!

Feuriges Spektakel bei der Hexentaufe

 

Dieses traditionelle Fest nennt sich umgangssprachlich „Hexenbrennen“. Der Name leitet sich von der heiligen Walburga ab, deren Gedenktag bis ins Mittelalter am Tag ihrer Heiligsprechung am 1. Mai gefeiert wurde. Diese soll laut Walpurgisbiograf Wolfhard von Herrieden bei zwei Wundern mitgewirkt haben, weshalb sie später auch als Heilige gefeiert wurde.

Auch „Tanz in den Mai“ genannt, bietet dieser besondere Abend die Gelegenheit zu Tanz und Geselligkeit am Vorabend des Maifeiertags. Längst wird er als urbanes, modernes Fest sowohl privat als auch bei vielen kommerziellen Veranstaltungen gefeiert.

Unheimliche Gestalten vor dem lodernden Feuer

 

Wusstet ihr übrigens, dass der Neidkopf auch eine Symbolfigur der 1. Waiblinger Faschingsgesellschaft ist? Er wurde 1998 entworfen und von einem Schnitzer aus Grafenhausen im Schwarzwald gefertigt. Erstmals in der Kampagne 1999/2000 ist er der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Genauso wie die gruselige Maske der Hexen ist der Neidkopf im Brauchtum anerkannt und fester Bestandteil der Rems-Hexen in Waiblingen.
Was er wohl zu unserem Freudkopf denkt?

Schickt uns gerne euer schaurig-gruselig schönstes Foto der Waiblinger Walpurgisnacht per E-Mail an hallo@waiblingen-erleben.de
Oder verlinkt uns mit dem Hashtag #WNerleben auf Facebook oder Instagram in euren Beiträgen zur historischen Hexennacht.
Wir freuen uns auf eure Einsendungen! Werdet Teil unserer Community.

 


Veranstalter:
1. Waiblinger Faschingsgesellschaft
Postfach 1829, 71308 Waiblingen

www.1-wfg.de
www.remshexen.de

Fotos: Waiblingen erleben, Hendrik Schulze Kalthoff

Alles was Spaß macht!

HEXEN tanzen
WAIBLINGEN erleben
REMSTAL entdecken
KULTUR feiern

www.wn-erleben.de

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.