UNTERHALTUNG anbieten

Mode-Kunst in der Galerie Stihl

Tags:    

„Dior, Lacroix, Gaultier – Haute Couture auf Papier“

Die modische Sommerausstellung, die noch bis zum 12. August 2018 in der Galerie Stihl zu sehen ist, fasziniert mit einzigartigen Modeillustrationen, die bereits bestehende Kollektionen der großen Designer ganz fabelhaft in Szene setzen. Kreationen der großen Modeschöpfer wie Christian Dior, Yves Saint Laurent oder Jean-Paul Gaultier wurden hier in Form von Druckgrafiken oder Zeichnungen für öffentliche Zeitschriften und Werbung erschaffen. Die Künstler stellen diese auf ihre ganz individuelle Weise dar.

„Eine Modezeichnung ist eine Inszenierung von Körpern und Haltungen. Sie wird vor allem von der Qualität der Zeichnung und der Kreativität des Künstlers definiert, doch sie erfordert auch ein perfektes Verständnis für das Wesen des Kleidungsstückes und die Fähigkeit, es in ein Bild des Begehrens zu übersetzen.“ – so die Sammlerin der Werke und Galeristin Joëlle Chariau.

 

Links: François Berthoud Design by Lacroix, 1988 Farblinolschnitt, rechts: Antonio Lopez Bike Girls, Modeillustration für die Zeitschrift Vogue, 1966 Mischtechnik.

 

Neben den einzigartigen Illustrationen sind auch Kleidungsstücke im direkten Kontrast ausgestellt. Diese übergreifen mehrere Epochen und vermitteln dem Betrachter dabei die unterschiedlichen Modetrends dieser Jahre. Einerseits sind opulente Inszenierungen von aufwändiger und detailreicher Luxusware vertreten, ein paar Schritte weiter findet man simplere, tragbare Exemplare, deren Stil perfekt in die Mode der entsprechenden Zeit passt.

 

Detailverliebte Kunst, ganz exklusiv in der Galerie Stihl in Waiblingen.

 

Modeinteressierte finden hier außerdem Bücher mit Schnittmustern der großen Designer in den verschiedensten Stilen. Auch Skizzen der Designer sind zu sehen. Von der klassischen schwarz-weiß Bleistiftzeichnung von Christian Dior bis hin zu René Gruaus pointiert-reduzierten Grafiken ist einiges dabei.

 

Das modische Einmaleins – Schnittmuster in der Ausstellung „Dior, Lacroix, Gaultier – Haute Couture auf Papier“.

Die faszinierenden Illustrationen in den großen Modezeitschriften wie „Vogue“ oder „Styl.“

Kooperationsprojekt mit der Modeschule Brigitte Kehrer

In einer separaten Ausstellungssektion sind die aktuellen Modezeichnungen der Schülerinnen und Schüler der Modeschule Brigitte Kehrer aus Stuttgart und Mannheim zu sehen. Inspiriert wurden die Nachwuchsdesigner von einigen Illustrationen der Ausstellung. Dabei war nicht das bloße Nachschneidern der bereits bestehenden Kleidungsstücke das Ziel, sondern vielmehr das Aufgreifen einzelner Gestaltungsmerkmale der Grafiken, um diese dann ganz neu zu interpretieren. So entstanden ganz neue, individuelle Kollektionen, mit welchen die Jungdesigner eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart schaffen und den Gestaltungsprozess der damaligen Künstler für den Betrachter nachvollziehbar machen.

 

Stolz präsentieren die Jungdesigner ihre eigenen Modekollektionen.

 

Neugierig auf die faszinierende Welt der Modedesigner? Dann schaut euch die Ausstellung noch vor Ende ihrer Laufzeit in der Galerie Stihl an und lasst euch von atemberaubenden Designs verzaubern.

Die Ausstellung „Dior, Lacroix, Gaultier – Haute Couture auf Papier“ ist noch bis zum 12. August 2018 in der Galerie Stihl zu bestaunen.
Weitere Informationen unter www.galerie-stihl-waiblingen.de

MODE tragen
KUNST schaffen
WAIBLINGEN erleben
REMSTAL entdecken
REMSMURRKREIS lieben

#WNerleben
www.wn-erleben.de


 

Stadt Waiblingen
Galerie Stihl Waiblingen
Stephanie Hansen
Weingärtner Vorstadt 16
71332 Waiblingen
(07151) 5001 1682
www.galerie-stihl-waiblingen.de


 

Öffnungszeiten der Galerie Stihl Waiblingen:
Dienstag bis Sonntag: 11.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 bis 20.00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führungen:
Sonn- und Feiertags: 11:30 und 15:00 Uhr
Donnerstags: 18:00 Uhr

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.