FREUDKÖPFE kennenlernen

#WNerleben – Wir verbreiten Sonnenschein

Tags:    

Mit dem Team im Rems-Murr-Kreis unterwegs

Voller Stolz sind wir nun seit Juni 2017 mit unserer „Waiblingen erleben“ Website online, auf der wir inzwischen wöchentlich mit ausführlichen Beiträgen im Magazin- und Blogstil über die verschiedensten Ereignisse berichten.

Wir bereichern die Online-Welt mit interessanten Infos zu Themen wie Ausstellungseröffnungen, Musikkonzerte, Gastronomieempfehlungen, Regionale Produkte, Shoppingtipps und vielem mehr. Alles dreht sich um die große Kreisstadt Waiblingen und die Region.

Mit vollem Herzblut sind wir bei der Arbeit. Gerne geben wir euch mal wieder einen Einblick hinter unsere Kulissen in die Redaktion von „Waiblingen erleben“. Bei einem Fotoshooting mit Stefan Hill haben wir über unseren Bezug zu Waiblingen und der Region gesprochen, über unsere Leidenschaften und wie wir auf die Idee „Waiblingen erleben“ gekommen sind.

 

Nadine Müller (rechts), Gründerin und Chefredakteurin von „Waiblingen erleben“.

Nadine Müller

Als Gründerin und Chefredakteurin von „Waiblingen erleben“ hat Nadine die Segel immer fest im Griff. Studiert hat sie Kommunikationsdesign in Stuttgart, wodurch für „Waiblingen erleben“ ein erfrischender Mix aus Social Media Marketing, Gestaltung, Fotografie, und Journalismus entsteht.

Immer mit ganzem Herzen bei der Sache, ist sie auch privat begeisterte Künstlerin und Fotografin. Mit neuen Perspektiven und ihrer kreativen Ader macht sie aus „Waiblingen erleben“ eine bunte Mischung aus Kunst, Kultur und anderen spannenden Rubriken – immer mit dem Blick auf die wichtigen Details.
Seit 2003 ist Sie Inhaberin der Werbeagentur msk media mit Sitz in Waiblingen.

 

Als Redakteurin schreibt Alexandra (Mitte) auf „Waiblingen erleben“ am liebsten die Texte.

Alexandra Rapp

Ebenfalls als Redakteurin tätig schreibt Alexandra auf „Waiblingen erleben“ am liebsten die Texte und führt die Interviews mit den Menschen aus der Region. Die Spiegelreflexkamera natürlich immer mit dabei. Als Mediengestalterin ist Sie außerdem für die illustrative Verwandlung unseres Freudkopfes zuständig. So steckt sie ihn zum Frühling gerne mal in Blumenkleider oder zu Halloween in ein Drakula-Kostüm. Der Freudkopf als Nikolaus hat auch schon seine Runden gemacht. Und habt ihr an Ostern eines unserer Freudkopf-OsterFreuden in der Innenstadt entdeckt?
Haltet die Augen offen. Hier könnt ihr unsere Versteck-Aktion zu Ostern nachlesen: #OsterFreude pur – Wer ihn findet, darf ihn behalten!

Neben dem Lesen von Krimis und Fantasy-Romanen kommt privat das Schreiben bei ihr auch nie zu kurz: Auf ihrem Blog berichtet sie seit 2014 regelmäßig über all die schönen Dinge im Leben und konnte so durch die Mode- und Produktfotografie schon mal ein gutes Auge für den richtigen Blickwinkel beweisen. Seit November 2016 ist Alexandra fester Bestandteil im Team von „Waiblingen erleben“.

 

Neben der Bildbearbeitung liebt Kim (links) vor allen Dingen eines: Das Skaten.

Kim-Mandy Vollmer

Seit Oktober 2015 ist Kim-Mandy bereits im Team. Als Redakteurin und Mediengestalterin ist sie vor allen Dingen für die Fotografie und Bildbearbeitung bei „Waiblingen erleben“ zuständig und das mit ganz viel Herzblut. Unser Bildarchiv hat sie immer im Blick. Ihr könnt euch vorstellen, wie schnell unsere Bilddatenbank wächst, da wir regelmäßig auf Fototour gehen und inzwischen auch jede Menge Fotos von unseren Fans eingesendet bekommen.

Neben der Bildbearbeitung liebt Kim vor allen Dingen eines: Ihren kleinen Zoo zuhause. Katzen, Hunde, Hasen und auch ein Chamäleon bringen ordentlich Leben in den Alltag unserer Redakteurin. Genauso sehr wie Tiere mag sie aber auch das Skaten. Der Waiblinger Skatepark oder die Skateplätze in ganz Stuttgart sind daher kaum vor ihr sicher und man findet sie dort beim Stunts üben und Neues ausprobieren. Kreativität kommt bei Kim also absolut nicht zu kurz und das sieht man auch in ihren tollen Fotos!

Habt ihr den Beitrag von Kim über den Skatepark Waiblingen mit vielen Skate-Tipps schon gelesen? Hier geht es zum Bericht „Skate-Tipps von Redakteurin Kim“.

 

Wo er ist, sind wir nicht weit – unser Freudkopf.

 

Immer mit dabei ist unser „Waiblingen erleben“ Freudkopf. Er ist genau das Gegenteil von den allzu bekannten Neidköpfen der Waiblinger Altstadt.
Unser Freudkopf ist fröhlich, lacht, geht auf Menschen zu und bringt dabei auch noch Sonnenschein mit. Wo er ist, sind wir nicht weit – falls ihr unseren Freudkopf also mal in der Waiblinger Altstadt entdeckt, vor einem Geschäft in der Region oder auch mal irgendwo auf einer Kunstausstellung oder Wochenendveranstaltung – Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.

Falls ihr mehr über die Entstehung vom Freudkopf erfahren wollt, könnt ihr zum Beitrag „Vom Neidkopf zum Freudkopf!“ rüberwechseln.

 

Damit ihr auch sicher nichts verpasst, abonniert uns doch auch auf Facebook und Instagram. Dort gibt es täglich Neues zu entdecken:
www.facebook.com/waiblingen.erleben
www.instagram.com/waiblingen.erleben

Wir freuen uns auf euch!

 

Und falls ihr auch an einer unserer Fotoaktionen teilnehmen wollt, verlinkt uns mit #WNerleben oder @waiblingen.erleben – Dann haben wir ganz sicher eure Fotos im Blick und mit etwas Glück könnt ihr euch über einen #Repost freuen.

Hier findet ihr zum Beispiel unseren Beitrag mit eingesendeten Fotos unserer Fans zur Magnolienblüte:

Unser Magnolienhain im Remstal

 

FREUDKÖPFE kennenlernen
GESCHICHTEN erzählen
WAIBLINGEN erleben
REMSTAL entdecken
REMSMURRKREIS lieben

#WNerleben
www.wn-erleben.de

 


Vielen Dank an dieser Stelle an Fotograf Stefan Hill aus Waiblingen, der uns an diesem Redaktionstag mit der Kamera begleitet hat.
www.soulprint-foto.de

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.