GASTRONOMIE genießen

Frisch gezapft – Der Wein des Monats!

Tags:   

Rosé oder weiß? Hauptsache frisch gezapft!

Unser Wein des Monats April ist ein SECCO und kommt direkt aus der Zapfanlage, kein Scherz! Mit unserem Freudkopf waren wir in Remshalden im Remstal unterwegs und besuchten die Firma FONTANA di SECCO®, Wilhelm Ebinger GmbH. Wir wollten genauer wissen, was sich hinter dem mobilen Ausschanksystem verbirgt. Gefunden haben wir ein innovatives Gastro-Konzept aus der Region, das von uns die WN erleben Auszeichnung „Der WEINFRIED“ erhalten hat. Unser Weinfried ist die gut gelaunte Weintraube – sicher schon gesehen – und kennzeichnet unsere Gastronomie Themen. (Werbung)

FONTANA di SECCO®

Eine Quelle des Hochgenusses

Fontana kommt aus dem Italienischen und heißt Quelle. Und den Secco, den trinken wir ab und an ja sehr gerne, oder?
So ist der Name hier tatsächlich Programm, denn das innovative Ausschanksystem von FONTANA di SECCO® aus Remshalden verspricht uns für die nächsten Feierlichkeiten quasi einen unerschöpflichen Quell der Getränkefreuden. Zwar wird das System vermehrt in der Gastronomie genutzt, aber auch viele Freunde gepflegter Partys kommen mittlerweile auf den Geschmack und holen sich die private Getränke-Zapfsäule für unbeschwertes Feiern nach Hause.

O-zapft is – jetzt wird selbst gezapft wie beim Profi

Üblicherweise kennt man den Ausspruch in Verbindung mit Bier auf dem Oktoberfest. Doch heute wollen wir euch eine ganz neue Art des Ausschanks vorstellen, mit der sich im Grunde jeder seinen ganz privaten Zapfhahn für Wein, Sekt und Bier ins heimische Wohnzimmer nach Hause holen kann. Und das coole daran: Das Getränk ist immer frisch gekühlt vom Fass. Neugierig geworden, wie das geht? Dann wollen wir euch gerne mehr darüber verraten.

Hier in Remshalden haben wir den Geschäftsführer, Rudolf Schäfer, getroffen. Er führte uns stolz durch sein zukunftsorientiertes Unternehmen und erklärte uns die umweltbewussten Ansätze. Wir waren völlig begeistert und nominieren „FONTANA di SECCO®“ deshalb zu unserem Gastro-Produkt des Monats! … auch wenn es auf den ersten Blick etwas aus dem Rahmen fällt.

Kühlen – Transportieren – Servieren lautet das Motto

Klingt einfach – ist es im Grunde auch. Denn die Basis ist ein grundsolides Kühlgerät von LIEBHERR, in dem zwei Fässer, sogenannte Schlank-KEGs Platz haben, in denen das Wunschgetränk enthalten ist. Das können übrigens neben dem Secco aus eigenem Hause auch Wein, Bier, Wasser oder Softdrinks sein – alles ist möglich.
Und auch wenn Schlank-KEG nach klein und kompakt klingt, so reden wir tatsächlich von 2 x 20 Litern, also umgerechnet von etwa 53 Flaschen zu 0,75 Litern.
Da steht einem feuchtfröhlichen Abend definitiv nichts im Weg. Eine ebenfalls integrierte Gasflasche, die für den Ausschank von etwa 10 Fässern ausreicht, ist ebenfalls dabei und sorgt für die nötige Frische. Das funktioniert übrigens auch bei Bier. Hierfür hat Geschäftsführer Rudolf B. Schäfer sogar eine Aktion mit dem Motto „Rettet eure Brauerei“ ins Leben gerufen.

„Wir müssen das Fassbier retten!“, sagt Schäfer mit einem Schmunzeln. „Und so kann jeder sein frisches Bier zu Hause zapfen und gleichzeitig seine Hausbrauerei unterstützen!“

Nachhaltig prickelnd

FONTANA di SECCO® setzt auf umweltbewussten Genuß

Gerade auf angesagten Festen fließt der Alkohol gerne mal in größeren Mengen. Besonders Sekt, Wein, Secco und Bier sind süffige Getränke, die in rauen Mengen über den Tresen gehen können. Nun stellt euch vor, was für ein irrsinniges Volumen an Flaschen an so einem Abend zusammenkommt. „Ohne ausreichend Personal schwer zu bewältigen“, weiß der Geschäftsmann. Oder man zapft eben direkt selbst, und erspart sich im Vorfeld schon das Schleppen und Kühlen der etlichen Getränkeflaschen sowie das Öffnen vor Ort und auch das spätere Wegräumen und Entsorgen.

Doch der schönste Pluspunkt ist mit Sicherheit der Umweltaspekt, denn mit dieser Zapfanlage wird definitiv weniger Müll produziert. Und mal ehrlich, wenn wir unser Getränk selber zapfen können, macht das doch umso mehr Spaß, oder?
Na dann Prost – erheben wir die Gläser auf die Nachhaltigkeit!

Nur nix verkomma lasse – hier wird schwäbische Mentalität gelebt

Ebenso genial wie eben typisch für schwäbische Sparsamkeit ist das Frischekonzept des Ausschanksystems. Jeder kennt die Situation – man öffnet noch schnell eine Flasche Sekt, trinkt 1-2 Gläser und der Rest wandert in den Kühlschrank und ist eigentlich schon nach 1-2 Tagen mehr eine fade Brühe als ein prickelndes Trinkerlebnis.
„Das könne uns bei FONTANA di SECCO® nicht passieren“, verspricht der Weinliebhaber. Neben der Tatsache, dass das Getränk aus der Zapfanlage immer wohl temperiert sei, freut sich Schäfer besonders über einen weiteren Geniestreich:

„Die eigentliche Sensation ist die fast unbegrenzte Haltbarkeit eines Getränks ohne jeglichen Qualitätsverlust.“ Das schaffe man durch eine absolut einmalige und innovative Gastechnik, verrät er, ohne weiter ins Detail zu gehen. Das ist Betriebsgeheimnis.

Die mobile Secco-Ausschankanlage

Und was steckt drin?

„Derzeit leider noch kein Wein oder Secco aus dem Rems-Murr-Kreis“, bedauert Rudolf Schäfer, „Aber was nicht ist, kann ja noch werden!“ Dieses Offenausschanksystem bietet jedenfalls Platz für 2 verschiedene Getränke. Vom aktuellen Getränkeprogramm wird am meisten der Klassiker aus Venetien an die Kunden ausgeliefert. Aus dem renommierten Weingut Montelvini in Venetien, Italien kommen die SECCO FRIZZANTE. Diese werden ausschließlich nach dem Charmat-Verfahren vinifiziert und ohne Verlust der dabei entstehenden natürlichen Kohlensäure abgefüllt. Vom besonders milden Klima der Trevisaner Voralpen und den mineralreichen Böden der Region begünstigt, entsteht hier ein SECCO von besonderer Frische und Eleganz. Mit seiner feinen Perlage und einem ausgewogenen Verhältnis von Frucht und Säure ist er ein Getränke-Klassiker, der auf keiner Weinkarte fehlen darf.

Mit dem FONTANA di SECCO®  können aber natürlich auch alkoholfreie Getränke oder eigene Getränke ausgeschenkt werden, wie z.B. Wasser, Cola, Orangenlimonade, Apfelmost … oder auch eigene Mischungen. Hierzu werden 9 Liter oder 18 Liter Edelstahlfässer abgefüllt.

Na da kann gefeiert werden, wie z.B. hier auf einer Hochzeit.

Unser Fazit bei der Verkostung:

Für einen lauen Sommerabend ist der Secco, auf angenehme 6-7°C gekühlt, die perfekte Erfrischung und entführt uns in die beschwingte Leichtigkeit von Sommer, Sonne, Genuss und purer Lebensfreude.

Der SECCO FRIZZANTE „Alzaia“, trocken, stammt aus Italien-Veneto und besitzt eine natürliche Kohlensäure. Entstanden aus der Prosecco-Rebe Glera. Keine Cuvée. Keine halben Sachen. Außerdem steckt noch Kohlensäure aus der zweiten Gärung im Tank. Der Secco bringt Aromen vom Apfel, Stachelbeere und einer Blumenwiese mit. Bereits in der Nase ist frisches Gras erkennbar. Das Charmat-Verfahren sorgt zudem für eine feine Hefe-Note. Wer Prosecco mag, wird Alzaia lieben.
Der Frühling und auch der Sommer kommt … Wir empfehlen den Perlwein zum Picknick, denn ja, natürlich kann man sich aus der Zapfanlage auch für unterwegs was abfüllen 😉
Aber natürlich auch zu gegrilltem Fisch, als Apéritif, zu kleinen Knabbereien. Und, unser Tipp, … ideal als Aperol Spritz Grundlage!

Wir Freudköpfe sagen PROST! … und bedanken uns für diese geniale Betriebsführung.

Wer die FONTANA di SECCO® Zapfanlage aus Remshalden mal testen möchte, kann z.B. beim Neuer Kunstverlag in Waiblingen einen Termin vereinbaren.
Dort gibt es zur beeindruckenden Kunst auch prickelnde Ingenieurskunst aus der Region.

 

Weitere Details unter:

FONTANA di SECCO® 
Wilhelm Ebinger Metallwaren GmbH
Bühlstraße 2
73630 Remshalden-Grunbach
www.fontana-di-secco.com

 


 

WEINGÜTER besuchen
WEINGESCHICHTEN erzählen
WEINE testen
WEINREGION vorstellen⁣⁣
REMSMURRKREIS lieben⁣⁣

Der FREUDKOPF – WN erleben
Deine RemsMurr Sonnenseiten!
www.WN-erleben.de

 

👋🏼🌞 #FREUDKOPFonTour – Unsere Serie aus der Region, für die Region!

Projektleitung: Nadine Müller, WN erleben
Fotografie: msk media Werbeagentur & FONTANA di SECCO® 
Text: Nadine Müller & Reyhan Reegen, WN erleben
Standort: Remshalden-Grunbach, Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg

Damit Ihr nichts mehr aus unserer Kategorie „GASTRONOMIE genießen“ verpasst, könnt Ihr z.B. auf Instagram den Hashtag #GASTROinWN abonnieren oder unseren Kanal auf YouTube.

 


 

Um unser Magazin „Der Freudkopf – WN erleben“ unseren Leser*innen kostenlos anbieten zu können, erhalten wir für die mit „Werbung“ gekennzeichneten Beiträge eine Vergütung zur Deckung unserer Personal-, Herstellungs- und Vertriebskosten. Hierfür bedanken wir uns bei unseren Kooperationspartnern ganz herzlich!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.